Startseite      

Kontakt      

Impressum      






relocationpool.de

Internetbanken auf dem Vormarsch: Das sind die Zahlen

Wenn man heutzutage seine Bankgeschäfte erledigen will, dann muss man nicht mehr unweigerlich eine Filiale aufsuchen. Wer zudem Kunde bei einer Direktbank ist, so etwa bei der DKB Bank (hier geht es zum DKB Depot Test), dem steht nicht einmal mehr eine Filiale zur Verfügung. Aber auch die traditionellen Großbanken versuchen ihre Geschäfte im World Wide Web anzubieten. So entweder über die bankeigenen Homepage oder mittels App. Auch wenn es zu Beginn mit Sicherheit zahlreiche Kritiker gab, die den neuen Serviceleistungen der Großbanken oder auch den Direktbanken nicht vertraut haben, so zeigen die Zahlen, dass immer mehr Deutsche ihre Bankgeschäfte per Smartphone oder über den Computer erledigen.

Mehr als 50 Prozent nutzen Online-Banking

minderjährigen depot eröffnung eines Depots oder Überprüfung des Kontostands: 2016 haben 53 Prozent der 16- bis 74-Jährigen Online-Banking in Anspruch genommen. Folgt man den Ergebnissen des Statischen Bundesamts in Wiesbaden, so bedeutet das einen Anstieg um mehr als 10 Prozent gegenüber dem Jahr 2010 - damals waren es gerade einmal 43 Prozent. Blickt man auf den Durchschnitt der EU-Mitgliedstaaten, so erhöhte sich der Nutzeranteil um 13 Prozent (von 36 Prozent auf 49 Prozent). Das zeigt eindeutig, dass Online-Banking innerhalb der Bundesrepublik beliebter als im EU-Durchschnitt ist.

Dänen befinden sich an der Spitze - Bulgarien liegt am letzten Platz

Auch das Statistikamt Eurostat hat sich mit dem Thema Online-Banking befasst. Das Ergebnis? Die Nordeuropäer befinden sich, wenn es um das Thema Online-Banking geht, ganz vorne: 88 Prozent der Dänen, 86 Prozent der Finnen und 85 Prozent der Holländer erledigen ihre Bankgeschäfte online. In Osteuropa hat man hingegen kein Interesse an der neuen Möglichkeit, jetzt auch über den Rechner oder das Smartphone Überweisungen tätigen zu können: Bulgarien liegt mit 4 Prozent am letzten Platz; am vorletzten Platz befindet sich Rumänien (5 Prozent).

Ältere Bankkunden suchen lieber eine Filiale auf

Innerhalb der Bundesrepublik sind es vor allem die jungen Bankkunden, die ihre Geschäfte ausschließlich online abwickeln: 74 Prozent der 25- bis 34-Jährigen tätigen Überweisungen nur noch über das Online-Konto. Den Filialen bleiben scheinbar nur die älteren Bankkunden treu: 72 Prozent der 65- bis 74-Jährigen haben angegeben, ihre Bankgeschäfte weiterhin in der Filiale erledigen zu wollen.


Das Relocation-Team ist in allen Varianten der Immobiliensuche fur Mitarbeiter Ihr Partner:

Die besten Unternehmen beschaftigen die besten Mitarbeiter um Ihre Marktposition auszubauen!

Die besten Mitarbeiter verlangen nach den besten Rahmenbedingungen!

Der passende Wohnraum ist absolut unverzichtbar fur die Leistungsfuhigkeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und deren Familien!

Ein Mitarbeiterservice fur die Immobiliensuche kostet ein Unternehmen jedoch sehr viel Zeit und Geld.

Wir senken auch die Kosten in Ihrem Unternehmen bei einem verbesserten Service fur Ihre Mitarbeiter!



Immobilien in Baden-Wurttemberg sind unsere Kernkompetenz!

Mit www.immowuerttemberg.de betreiben wir die regionale Immobiliendatenbank in Baden-Wurttemberg, und eine Vielzahl von Banken, Bautrugern, Maklern und privaten Anbietern veriffentlichen uber uns ihr gesamtes Immobilienangebot.


www.immowuerttemberg.de